Eilmeldung: Illegaler Eindringling an Grenze erschossen!

Eindringling an Grenze erschossen

Ein Eindringling ohne Ausweis wurde an der Deutsch-Polnischen Grenze erschossen, nachdem ein Fußgänger sah, wie er durch die Oder geschwommen ist, um nach Deutschland zu gelangen. Es handelt sich um einen bärtigen, dunkelhäutigen und stark behaarten Typ, der zuvor in Polen geduldet und auch dabei gefilmt wurde, wie er durch die Straßen zog.

Wem kommt dabei nicht in den Kopf, was Frauke Petry von der AFD im Dezember 2016 in Magdeburg gesagt hatte? Notfalls müssten Polizisten an der Grenze „auch von der Schusswaffe Gebrauch machen. So steht es im Gesetz“, sagte Petry damals. Nahezu die gesamte Republik war darüber empört, und seitdem wird diese eigentlich gesetzestreue Phrase jedes Mal dann verwendet, wenn einem Merkel-Systemling nichts besseres mehr einfällt, oder er einfach ein wenig gegen die AFD anstinken möchte.

Kein Flüchtling, NUR ein seltenes Tier

Wie dem auch sei. Es handelt sich nicht um einen menschlichen Eindringling, sondern um einen Wisent-Bullen. Das Wisent wurde in Deutschland 250 Jahre lang nicht mehr gesichtet. Anders als im Nachbarland Polen, wo es noch frei lebende Wisente gibt, die von der Gesellschaft akzeptiert und in Ruhe gelassen werden. Die Polen haben anscheinend nicht ganz so viel Angst vor den friedlichen und sanftmütigen Tieren, wie man hier sehen kann:

Polen sind sauer auf Deutsche

Laut welt.de war es so:

Ein Spaziergänger entdeckt das Tier. Er ist erschreckt vom ungewöhnlichen, ja furchteinflößende Anblick. Er ruft die Polizei. Die Nacht steht bevor, der ebenfalls alarmierte Veterinär kommt nicht rechtzeitig. So werden örtliche Jäger beauftragt, das Tier zu erschießen. So weit, so korrekt handelten hier alle Beteiligten. Doch der Vorfall wird zu einem Politikum. Hass auf Deutsche, Anzeige des Jägers, ja, Hysterie ist die Folge. Original hier

Da ist es wieder, dass anscheinend korrekte Handeln der Deutschen Behörden und Jäger. Das Tier wollte weder unser Sozialssystem ausnutzen, noch Frauen und Kinder begrapschen oder seine Religion hier verbreiten. Es musste sterben, weil alle korrekt handeln wollten und weil die Deutschen offensichtlich totale Angstlappen geworden sind, die keine andere Wahl sehen als erschießen, wenn Sie ein großes braunes Tier sehen.

Wieso haben die Deutschen keine Angst vor Millionen von jungen ungebildeten Männern, die nachweislich immer mehr Straftaten begehen?

About otto

Otto ist wie du und ich. Ein Mensch aus Fleisch und Knochen. Und mit einer Meinung, die er sich nicht verbieten lässt. Du kannst Otto nicht in die Fresse hauen, wenn dir danach ist, denn so lang sind deine Arme nicht.

View all posts by otto →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.