Frauen gegen die AFD und gegen die Deutsche Familie

Frauen gegen die AFD

Gerade sind wir über einen sehr amüsanten Beitrag bei facebook gestolpert. Die Kampagne „Frauen gegen die AFD“ von Anna Bruns aus Hamburg, stellt tatsächlich die AFD als frauenfeindlich dar. Sie hetzt damit auch gegen Deutsche Männer. Zumindest ist das, was man in den Kommentaren lesen kann teilweise unter der Gürtellinie. 

Offensichtlich zeigt die Zensur und die Strafverfolgung in Deutschland Wirkung. Da man nichts gegen die zugewanderten jungen Männer sagen darf, die teilweise tagsüber in Parks junge Joggerinnen vergewaltigen, muss der Deutsche Mann her halten. Dieser ist naiv und nicht mehr notwendig, besonders wenn er die AFD bevorzugt.

Kampf-Feministinnen werden gefördert

Ein auf der Wall gepostetes Video von Sophie Passmann, der 23-jährigen Slam-Poetin und Radiomoderatorin aus Freiburg, zeigt noch mal wie verblödet und deutschlandfeindlich die heutige Jugend ist. Sophie Passmann möchte gern allen Menschen, die eine andere Meinung haben, das Leben schwer machen. Sie möchte „wahnsinnig anstrengend und streitlustig“ sein. Sie sagt außerdem: „Wenn ein Opa in der Straßenbahn was rassistisches sagt, dann stehen wir auf und sagen: Opa du bist rassistisch.“ Die ständig an etwas lutschende pubertäre Göre aus den 90ern, wird wohl niemals verstehen was es heißt, eine Familie großzuziehen.

YouTube-Kommentare bei Frauen gegen die AFD deaktiviert

Die Kommentarfunktion wurde im YouTube-Channel der Kampagne deaktiviert. Vermutlich hat man zu viel Angst vor unheimlich „braunen“ Kommentaren. Oder vielleicht möchte man einfach keine andere Meinung akzeptieren.

Jetzt Stimme zeigen und mitreden!

Wir finden, da könnte man etwas nachhelfen und unbedingt bei Frauen gegen die AFD mitdiskutieren. Die Initiatorin der pinkfarbenen Feministen-Aktion  heißt angeblich Anna Bruns und kommt laut eigenen Angaben aus Hamburg.  Auch wenn der Name nicht echt ist, die E-Mail Adresse fgdafd@posteo.de wird sicher ihren Weg zum richtigen Empfänger finden.

About otto

Otto ist wie du und ich. Ein Mensch aus Fleisch und Knochen. Und mit einer Meinung, die er sich nicht verbieten lässt. Du kannst Otto nicht in die Fresse hauen, wenn dir danach ist, denn so lang sind deine Arme nicht.

View all posts by otto →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.